Bruckhausen. Unmittelbar grenzen die Wohnviertel an die Stahlindustrie. Früher der Normalfall, heute eine der letzten derartigen Stellen im Revier. Sicher keine bevorzugte Wohnlage, aber alles in allem ein funktionierender Kiez. Prächtige Fassaden zeugen von einstigem Wohlstand, die verblüffend geringe Kriminalitätsrate straft alle anderslautenden Gerüchte Lügen. Selbst die Luft ist nach Stillegung der alten Zentralkokerei etwas besser geworden. Doch seit den 60er Jahren will man den Stadtteil loswerden. Bis jetzt blieben viele Bewohner standhaft. Doch mit großen Schritten kommt die Stadt ihrem hohen Ziel näher: Ganze Straßenzüge stehen leer und werden gegenwärtig abgerissen. Viel wird von Bruckhausen nicht bleiben. Welcher Stadtteil wird dann zum "Sozialen Brennpunkt" hochstilisiert und entsprechend abgewickelt? Beeck? Hamborn? Marxloh? Wir waren sicherheitshalber überall.

Tipp