Im westlichen Ruhrgebiet im Jahr 1966 geboren, Maschinenbau­studium in Aachen, anschließend tätig bei der deutschen Eisenbahn in verschiedenen Städten und jetzt in Minden (Westfalen).

Seit 1984 Fotografie von Industrie­anlagen, zuerst im Ruhrgebiet, ab 1985 in Belgien und Frankreich. Zwischen 1986 bis 1988 intensiver Einblick in das Aachener Steinkohlen­revier. Seit 1991 erfolgt die systematische Bereisung von Industrierevieren in ganz Europa mit den Schwerpunkten Bergbau, Hüttenwesen und Textilindustrie.

Ab 2003 systematische Foto­dokumentation des Steinkohlen­bergbaus in Lothringen und der Montanindustrie im Saarland. Regelmäßige Veröffentlichungen zum Thema Montanindustrie in der Zeitschrift Industriekultur (Klartextverlag).

Als Aufnahmematerial schwerpunkt­mäßig Verwendung von Schwarz-Weiß-Filmen. Die Schwarz-Weiß-Fotografie eignet sich wegen der fehlenden Farbe und der Steigerung der Kontraste hervorragend für die Darstellung von technischen Einrichtungen und des sozialen Umfeldes. Auch sind konventionelle Schwarz-Weiß-Filme bis heute die beste Archivierungsform. Seit 2003 Nutzung der Digitaltechnik für die Farbfotografie.

Tipp